Navigation
Malteser Plochingen

Schulsanitätsdienst

Malteser Schulsanitätsdienst

Pro Jahr erleidet jeder elfte Schüler einen Unfall in der Schule. Gut, wenn schnell jemand da ist und das Richtige tut. 

Die Schulsanitäter der Malteser kennen sich aus. Wenn etwas passiert, kümmern sie sich um die Erstversorgung des Patienten und rufen den Rettungsdienst, falls notwendig. 

Schulsanitäter sind Schülerinnen und Schüler, die im Schulalltag Verantwortung übernehmen: während des Unterrichts, in den Pausen, bei Sportfesten und großen Schulveranstaltungen.

Sicherheit an der Schule

Die sanitätsdienstliche Absicherung in der Schule wird für Lehrer und Schüler deutlich verbessert. Entstandener Schaden wird durch schnelle und richtige Hilfeleistung begrenzt.  Die Schüler im Schulsanitätsdienst lernen nicht nur Erste Hilfe, sondern auch ein gewisses Maß an Verantwortungsbewusstsein.
Die Mitarbeit im Schulsanitätsdienst bringt es mit sich, dass die Schülerinnen und Schüler ein Auge für Gefahrenpotentiale bekommen. Aus den Erfahrungen des Schulsanitätsdienstes können gezielt Unfallquellen in der Schule erkannt und beseitigt werden.

Soziales Lernen

Schulsanitäter übernehmen ihrer Schule ein Stück weit Verantwortung für die Sicherheit ihrer Mitschüler und Lehrer. In Notfällen verantworten sie maßgeblich das Wohlergehen ihrer Patienten. Und sie tragen Verantwortung für die ihnen zur Verfügung stehenden Räume, Geräte und Materialien.

Schulsanitäter werden nicht nur ihren Mitschülern helfen, wenn sie Hilfe brauchen. Auch ihre Freizeit werden sie mit „offeneren Augen“ für die Bedürfnisse ihrer Mitmenschen verbringen.

Im Schulsanitätsdienst ist Integration oberstes Ziel. Helfen lernen kann und darf jeder. Und es wird jedem geholfen, der Hilfe benötigt – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, Religion oder Weltanschauung.

Der Einsatz im Schulsanitätsdienst ist immer Teamarbeit. Sie lernt, sich mit Anderen abzustimmen, sich gegenseitig zu ergänzen und zu unterstützen. Das ist wichtige Befähigung nicht nur für den Alltag, sondern auch für die spätere Berufswelt.

Förderung von Handlungskompetenz

Bei Schulunfällen können Schulsanitäter den Mitschülern aufgrund ihrer intensiven Aus- und Fortbildung kompetent helfen. Das Gefühl der Hilflosigkeit weicht. Der Schulsanitätsdienst ermöglicht den Schülern, Soziales Handeln innerhalb und außerhalb der Schule einzuüben.

Das Anwenden von Erster Hilfe hört nicht an der Schultüre auf, sondern ist natürlich auch im privaten Bereich von großem Vorteil. Ganz entscheidend ist, dass die Schulsanitäter über die zu treffenden Maßnahmen nach einem Unfall Bescheid wissen. Ersthelfer zu sein bedeutet auch, dass man die Situation erkennt und schnell weitere Hilfe holen kann.

Auch im neuen Schuljahr 2014/15 wurde durch Werbung in den Klassen der Realschule Reichenbach neue Schulsanitäter gewonnen. So können die Anstehende Dienste, bzw. die Bereitschaftszeiten durch die 12 Schulsanitäter reibungslos abgedeckt werden.

Parallel zu der Grundqualifikation zum "Schulsanitäter" durch die Malteser, gibt es alle 14 Tage ein "Team-Treffen". Bei diesen Treffen werden die Schulsanitäter durch ein erfahrenes Team der Malteser in den medizinischen Maßnahmen fit gehalten und die Abläufe sowie das Vorgehen bei Notfallsituationen geübt. Auch anstehende Aufgaben werden bei den "Team-Treffen" besprochen und verteilt.

Zu den Aufgaben der Schulsanitäter gehören nicht nur die Erstversorgungen von Schulunfällen, sondern auch die regelmäßige und gewissenhafte Überprüfung auf Vollständig-und Gültigkeit der Erste Hilfe-Ausrüstung an der Schule, die z.B. in der Sporthalle, oder im Technikraum vorgehalten wird.

Weitere Informationen

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Geschäftsstelle Stadtgliederung und Bereitschaft Plochingen

Tel. (07153) 92524020
E-Mail senden
Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V. Plochingen  |  Volksbank Plochingen  |  IBAN: DE95611913100800641000  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODES1VBP